Freitag, 15. November 2013

Fahrzeugbergung im Ortszentrum von Hollenburg

von Andrea Steindl

Mail an den Autor

Zuletzt am Montag, 18. November 2013 geändert.

Bislang 3469x gelesen.

Beim Verlassen einer Liegenschaft in der Oberen Hollenburger Hauptstraße übersah am Leopolditag die Lenkerin eines mobilen Pflegedienstes die Abgrenzung der Hausauffahrt. Das Auto schlitterte über die Begrenzungsmauer und saß dadurch auf der Bodenplatte fest. Um 08:24 Uhr rückte die Feuerwache Hollenburg zu der Fahrzeugbergung aus. Nach der Erkundung des Gruppenkommandanten von Tank Hollenburg wurde von diesem das Schwere Rüstfahrzeug der Hauptwache angefordert, um das verunfallte Fahrzeug zu bergen. Mit dem Kran des Schweren Rüstfahrzeuges wurde der PKW angehoben und wieder auf die Auffahrt gehoben.


Nach dem Herstellen der Einsatzbereitschaft konnte nach rund 45 Minuten der Einsatz erfolgreich abgeschlossen werden.


Eingesetzte Kräfte:
14 Einsatzkräfte
Tank Hollenburg
Bus Hollenburg
Rüst Krems