Sonntag, 29. September 2013

Person abgestürzt - Vogelbergsteig Dürnstein

von Florian Stierschneider

Mail an den Autor

Zuletzt am Sonntag, 29. September 2013 geändert.

Bislang 4225x gelesen.

Zu einer Person in Notlage wurden am Sonntag Nachmittag, 29.09.2013, eine große Anzahl an Einsatzkräfte alarmiert. Seitens der Bezirksalarmzentrale Krems wurden die örtlich zuständige Feuerwehr Dürnstein und die Feuerwehr Weissenkirchen zum Einsatzort beordert.

Anfangs war die genaue Verletztenanzahl unklar, somit wurden mehrere Notarzt- und Einsatzmittel entsandt. Ein längerer Einsatz für die Bergrettung, Rotes Kreuz und Notarzthubschrauber war die Folge.

Eine Person war am Vogelbergsteig in Dürnstein abgestürzt und wurde dabei schwer verletzt. Der Aufstieg zum Notfallort war für die Rettungskräfte sehr erschwerend. Um rasch ärztliche Versorgung zu ermöglichen wurde der Notarzt vom Christophorus 15 zusätzlich per Tau an der schwer erreichbaren Stelle abgesetzt. Nach der Versorgung wurde der Patient mittels Tau des NAH C15 ausgeflogen. Anschließend wurde der Schwerverletzte, nach einer Zwischenlandung am Sportplatz Dürnstein, in den Hubschrauber umgeladen und ins Krankenhaus geflogen.


Kurz nach dem Eintreffen der Feuerwehren Dürnstein und Weissenkirchen konnte ein Großteil der Mannschaft wieder einrücken. Ein technisches Fahrzeug der FF Dürnstein blieb als Bereitschaft vor Ort und konnte nach 1,5 Stunden wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

FF Dürnstein, 3 Fahrzeuge, 35 Mitglieder
FF Weissenkirchen, 2 Fahrzeuge, 10 Mitglieder

Rotes Kreuz, 2 Fahrzeuge, 2 Rettungssanitäter, 1 Notarzt
Bergrettung Wachau-Waldviertel
1 Notarzt Bergrettung
Alpinpolizei NÖ
Notarzthubschrauber Christophorus 2 und 15
Polizei