Freitag, 13. September 2013

Brand in Gneixendorfer Gartenhaus

von Markus Fasching

Mail an den Autor

Zuletzt am Freitag, 13. September 2013 geändert.

Bislang 3048x gelesen.

Am Freitag den 13. September 2013 kam es kurz nach 21:00 Uhr zu einem Brandereignis in der Gneixendorfer Kleingartensiedlung. Aus bislang unbekannter Ursache war es im Bereich eines Heizstrahlers zu einem Brand gekommen. Die Holzdecke im betroffenen Badezimmer fing sofort Feuer. Der Disponent der Bezirksalarmzentrale alarmierte die Hauptwache Krems sowie die Feuerwache Gneixendorf zum Brandeinsatz.

Nur Augenblicke später konnte ein durch die Hausmannschaft besetztes Tanklöschfahrzeug zum Einsatzort ausrücken. Ein Tank und ein Kleinlöschfahrzeug der Feuerwache Gneixendorf sowie zwei weitere Tanklöschfahrzeuge der Hauptwache folgten wenig später.

Die Gartenhausbesitzer erkannten den Brand aufgrund der enormen Rauchentwicklung sehr schnell und konnten rasch die Hütte verlassen. Von Außen schlugen sie eine Fensterscheibe ein und konnten noch vor Eintreffen der Feuerwehr den Brand löschen.

(c) FF Krems/M.Fasching(c) FF Krems/M.Fasching(c) FF Krems/M.Fasching(c) FF Krems/M.Fasching

Nachdem auch noch einige Teile der Decke geöffnet wurden, konnte Entwarnung gegeben werden. Die Einsatzkräfte führten mittels einer Wärmebildkamera eine Nachkontrolle in der Zwischendecke durch und konnten keine Glutnester mehr finden.

Bereits eine halbe Stunde nach dem Alarm konnten alle eingesetzten Kräfte wieder in deren Feuerwehrhäuser einrücken und die Einsatzbereistchaft herstellen.

Eingesetzte Kräfte:
4 Tanklöschfahrzeuge
1 Kleinlöschfahrzeug
31 Mann der FF Krems

Polizei Krems
Rotes Kreuz Krems