Dienstag, 13. August 2013

B37: Sechs Verletzte nach Unfall mit Rettungswagen

von Markus Fasching

Mail an den Autor

Zuletzt am Mittwoch, 14. August 2013 geändert.

Bislang 5909x gelesen.

Am Dienstag den 13. August 2013 ging kurz vor 12:00 Uhr die Meldung über einen Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen auf der B37 kurz vor der Kreuzung zur B218 in der Bezirksalarmzentrale Krems ein. Der Disponent alarmierte die Hausmannschaft welche nur Augenblicke später mit dem Vorausfahrzeug, einem Tanklöschfahrzeug sowie dem Schweren Rüstfahrzeug ausrückten (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr am Unfallort ankamen waren Rettungsdienst und Polizei bereits vor Ort. Da sich die Autowracks sowie herumliegende Teile über beide Fahrtrichtungen verstreut hatten und der Verkehr nach wie vor langsam vorbeifuhr wurde durch die Einsatzkräfte sofort eine Absicherung aufgebaut.

Nachdem alle Verletzten vom Rettungsdienst versorgt und ins Landesklinikum Krems abtransportiert wurden, konnte mit der Bergung der Unfallfahrzeuge begonnen werden. Dazu wurde ein Wechselladefahrzeug aus der Hauptwache nachgefordert.

Durch die Polizei konnte zwischenzeitlich eine Umleitung für PKW über den Ortsteil Gneixendorf eingerichtet werden. Ab diesem Zeitpunkt war das Arbeiten für die Einsatzkräfte etwas sicherer.

(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer

Ein Unfallauto wurde von einem privaten Abschleppunternehmen direkt von der Unfallstelle geholt. Die beiden anderen Fahrzeuge stellte die Feuerwehr auf einem in der Nähe liegenden Parkplatz ab.

Nachdem die Fahrbahnen gereinigt waren konnte die Polizei die Umleitung wieder aufheben. Nach ca. 1,5 Std waren alle Einsatzkräfte wieder eingerückt und konnten die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzte Kräfte:
1 Vorausfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug
1 Schweres Rüstfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug
13 Mann der FF Krems

Rotes Kreuz Krems mit 2 Fahrzeugen
Polizei