Donnerstag, 1. August 2013

Bootsbergung im Yachthafen

von Markus Fasching

Mail an den Autor

Zuletzt am Freitag, 2. August 2013 geändert.

Bislang 3821x gelesen.

Am 1. August 2013 ging kurz vor 19:00 Uhr in der Bezirksalarmzentrale Krems die Meldung über ein gesunkenes Boot am Steg im Yachthafen Krems ein. Der Disponent alarmierte die Hausmannschaft, welche wenige Minuten später mit dem Wechselladefahrzeug und einem Tanklöschfahrzeug zum Einsatzort ausrückten (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Mit einer Feuerwehrzille wurde rasch eine Rundschlinge unter dem Boot angebracht. Damit konnte dieses später mit dem Kran bis knapp über die Wasserkante angehoben werden. Danach konnte mit einer Unterwasserpumpe das Boot soweit ausgepumpt werden, dass es sich wieder von selbst über Wasser hielt.

Die Einsatzkräfte unterstützten dann noch beim Slippen des Bootes. Da auch eine kleine Menge an Betriebsmittel ausfloss, wurde der Bereich der Slippstelle mittels Bioversal (einem Ölbinder) gereinigt.

(c) FF Krems/ M.Wimmer(c) FF Krems/ M.Wimmer(c) FF Krems/ M.Wimmer(c) FF Krems/ M.Wimmer(c) FF Krems/ M.Wimmer(c) FF Krems/ M.Wimmer(c) FF Krems/ M.Wimmer(c) FF Krems/ M.Wimmer

Nach etwa einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder in die Zentrale einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzte Kräfte:
1 Wechselladefahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug
7 Mann der FF Krems