Donnerstag, 18. Juli 2013

Vorbereitungen für den 32. Bezirkswasserdienstleistungsbewerb laufen auf Hochtouren

von Andrea Steindl

Mail an den Autor

Zuletzt am Sonntag, 21. Juli 2013 geändert.

Bislang 2457x gelesen.

Aufgrund des Hochwassers wurde auch die vorgesehene Bewerbsstrecke des Bezirkswasserdienstleistungsbewerbes in Mitleidenschaft gezogen. Angeschwemmte Bäume hätten die Zillenfahrer erheblich behindert. Mit der Seilwinde des Schweren Rüstfahrzeuges (SRF) der Feuerwache Hauptwache ist es der Mannschaft gelungen, die Stämme aus der Donau erfolgreich zu entfernen. Ebenso wurden bei der Steganlage des Segelclubs Ausbesserungsarbeiten vorgenommen.


Damit sich die Zillenfahrer nach dem Bewerb stärken können, wurde ein Imbissstand neben der Donau platziert. Ebenso wurde die Infrastruktur (Stromversorgung, WC Anlagen etc.) eingerichtet. Gleichzeitig wurde auch die „Zillenbar“ offiziell eröffnet.


Um den Gästen Schutz vor der Sonne oder im schlimmsten Fall vor Regen zu bieten, ist ein Festzelt am Festgelände aufgestellt worden. Gemeinsam mit den Mitgliedern des SV Creativstein Hollenburg wurden diese Arbeiten vorgenommen.