Mittwoch, 29. Mai 2013

Bereichsübung Krems-Mitte: Brandausbruch bei Party

von Markus Fasching, Christoph Gruber & Gernot Rohrhofer

Mail an den Autor

Zuletzt am Donnerstag, 30. Mai 2013 geändert.

Bislang 3340x gelesen.

Das Übungsszenario der Bereichsübung der Feuerwachen Hauptwache und Stein am 23.5.2013 hatte es in sich: Jugendliche feierten in einem Abbruchhaus als es im Keller zu einem Brandausbruch kam. Die Einsatzkräfte legten Topleistungen an den Tag um die zehn Übungsdarsteller zu retten und versorgen.

Sofort mit dem Eintreffen, erkannte die erste Führungskraft den Ernst der Lage: Rauchaustritt aus dem gesamten zweigeschossigen Gebäude, eine Person steht am Fenster und droht zu springen, eine weitere Person versuchte sich abzuseilen und hält sich mit letzten Kräften fest, von der Rückseite Hilfeschreie von Eingeschlossenen und ein vermutlich stark betrunkener Einweiser waren die ersten Eindrücke für ihn.

Unverzüglich wurde eine Schiebleiter zur Rettung der sich abseilenden Person vorgenommen, die Drehleiter wurde zur zweiten Person dirigiert, welche mit dem Sprung drohte. Leider konnte der Sprung nicht mehr verhindert werden. In der Zwischenzeit waren bereits weitere Einsatzkräfte eingetroffen, und parallel zur Menschenrettung von außen wurde ein Trupp zur Brandbekämpfung und weiteren Personensuchen entsendet. Im Zuge der weiteren Lageerkundung wurde festgestellt, dass einige Räume im Obergeschoss rauchfrei waren, weshalb mehrere Eingeschlossene über die Drehleiter aus dem Objekt gerettet wurden.


Mit Lokalisierung des Brandherdes, wurde auch mit Lüftungsmaßnahmen begonnen und das Gebäude nochmals genau abgesucht.

Eine Stunde nachdem das erste Fahrzeug abberufen wurde, war das Übungsziel erreicht und es konnte mit der Versorgung der Geräte begonnen werden.

Video der Übung: siehe hier