Freitag, 17. Mai 2013

Bereichsübung Nord: Wohnhausbrand in Egelsee

von Gernot Rohrhofer

Mail an den Autor

Zuletzt am Mittwoch, 29. Mai 2013 geändert.

Bislang 2482x gelesen.

Im Rahmen der Bereichsübung wurden die Feuerwachen des Bereiches Nord zu einem "Wohnhausbrand" in der Sandlstraße in Egelsee gerufen. Der Brand brach im Keller des Hauses aus und hatte sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits auf mehrere Wohnräume ausgebreitet. Sechs Personen, drei Erwachsene sowie drei Kinder, wurden vermisst, außerdem drohte das Feuer auf den Dachstuhl überzugreifen.


25 Feuerwehrmänner waren im Einsatz. Während mehrere Versorgungsleitungen gelegt wurden, um mit der Brandbekämpfung beginnen zu können, begann ein Atemschutztrupp mit der Personensuche. Dichter Nebel im Keller und in mehreren Zimmern erschwerte die Suche, nach wenigen Minuten konnten aber die ersten Personen in Sicherheit gebracht und im Innenhof des Objektes erstversorgt werden.


Nach eineinhalb Stunden waren die letzten Glutnester gelöscht und der Einsatz konnte beendet werden, abschließend lud die Feuerwache Egelsee alle Übungsteilnehmer ins Gasthaus Lechner ein. Die Freiwillige Feuerwehr bedankt sich bei Klemens Kremser für die Ausarbeitung der Übung, bei Josef Honeder, der das Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hat, und den beiden Polizisten, die den Verkehr geregelt haben.