Dienstag, 1. Jänner 2013

Hadersdorf: PKW in Kampfluss gestürzt

von Christoph Firlinger

Mail an den Autor

Zuletzt am Sonntag, 6. Jänner 2013 geändert.

Bislang 5461x gelesen.

Am Montag, den 31. Dezember 2012 gegen 16:20 Uhr meldete ein Passant über den Feuerwehrnotruf 122, dass ein PKW im Bereich der Hamerlingstraße in Hadersdorf in den Mühlkamp gestürzt ist.
Da zum Zeitpunkt der Meldung noch unklar war, ob sich Personen im Fahrzeug befinden alarmierte der Disponent der Bezirksalarmzentrale Krems nach Alarmstufe T2 (VU mit 1 eingekl. Person) die Feuerwehren Hadersdorf, Kammern und Strass im Strassertale (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).
Bereits drei Minuten nach der Alarmierung rückte das erste Fahrzeug der FF Hadersdorf in richtung Hamerlingstraße aus.

(c) Horst Sommer - NÖN Krems (c) Horst Sommer - NÖN Krems (c) Horst Sommer - NÖN Krems


Am Einsatzort bot sich den Kräften folgendes Bild:
Ein PKW war über die Mühlkampböschung in den rund 1,20m tiefen Kamp gestürzt. Aufgrund der spiegelnden Wasseroberfläche war nicht zu erkennen, ob sich noch eine Person im Fahrzeug befand.
Ein Feuerwehrmann gelangte über das gegenüberliegende Ufer auf das Dach des Fahrzeuges und kontrollierte den Innenraum. Glücklicherweise war keine Person mehr im PKW.
Aufgrund dieser Sachlage konnten die Feuerwehren Kammern und Strass ihren Einsatz abbrechen und wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.

(c) Einsatzdoku.at(c) Einsatzdoku.at(c) Einsatzdoku.at


Für die Bergung des verunfallten Fahrzeuges wurde das Wechselladefahrzeug der FF Krems - Hauptwache nachgefordert, um den PKW so schonend wie möglich aus dem Flussbett zu heben.
Der Unfallwagen wurde anschließend gesichert abgestellt.
Gegen 18:20 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:
FF Hadersdorf
FF Kammern
FF Strass im Strassertale
FF Krems - Hauptwache

Polizei Hadersdorf
Rotes Kreuz Langenlois
2 First Responder des Roten Kreuzes
Notarztwagen Krems