Sonntag, 9. Dezember 2012

"Verkehrsunfall, Spreizer, Schere und Beleuchtung aufbauen..."

von Markus Fasching & Andreas Herndler

Mail an den Autor

Zuletzt am Montag, 10. Dezember 2012 geändert.

Bislang 3476x gelesen.

Am Sonntag den 9. Dezember 2012 fand in der Freiwilligen Feuerwehr Krems die Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz statt. Eine Gruppe trat in der Kategorie Bronze und eine in der Kategorie Silber an. Pünktlich um 10:00 Uhr traf das Prüferteam ein und die Gruppe Bronze konnte starten...

In insgesamt 3 Stationen mussten die beiden Gruppen das Erlernte wiedergeben. Bei der ersten Station wurde das Wissen der Teilnehmer über die Erste Hilfe abgefragt. Ein PKW Lenker musste aus seinem Fahrzeug gerettet, der Motoradhelm eines bewusstlosen Motorradlenkers abgenommen, ein bewusstloser in die stabile Seitenlage gebracht, ein Druckverband angelegt und eine Schocklagerung mussten durchgeführt werden.

Danach ging es für die Teilnehmer nach draußen zu den Fahrzeugen. Bei der zweiten Station wurde das Wissen über den Beladeplan abgefragt. Die Teilnehmer mussten Kärtchen mit div. Gerätschaften ziehen und bei geschlossenem Rollladen zeigen wo diese im Fahrzeug gelagert werden.


Nachdem alle Teilnehmer die beiden Stationen ohne Fehler gemeistert hatten ging es an den praktischen Teil. Hier musste in einer maximalen Zeit von 200 Sekunden eine Unfallstelle abgesichert, ein Brandschutz sowie eine Beleuchtung aufgebaut und eine Rettung mittels Hydraulischem Rettungsgerät vorgenommen werden.

Teilnehmer Gruppe Bronze:
Kormesser Dominik (GK-ET)
Bartisal Michael (MA1)
Kraus Sebastian (ME-ET)
Donnemiller Sebastian (R-TRF)
Braun Martin (R-TRM)
Ettenauer Christoph (S-TRF)
Kranzler David (S-TRM)
Spanninger Jonathan (G-TRF)
Papakonstantinou Eugenius (G-TRM)
Höbarth Markus (MA2)


Nachdem die Bronzegruppe, bei welcher die Funktionen jedes einzelnen im Vorhinein ausgemacht und erlernt wurden, ihre Ausbildungsprüfung erfolgreich absolviert hatten war die Silbergruppe dran. Die Aufgabenbereiche hier sind dieselben, einziger Unterschied ist, dass die Positionen vor Beginn gezogen werden. Das heißt jeder Teilnehmer der Silbergruppe muss jede Position, ausgenommen der Maschinisten und des Kommandanten, können.


Auch die Silbergruppe meisterte die drei Stationen und war in der vorgegebenen Zeit fertig. Alle Teilnehmer bestanden diese Ausbildungsprüfung mit ausgezeichneten Ergebnissen.

Teilnehmer Gruppe Silber:
Kormesser Dominik (GK)
Schaar Martin (MA2)
Lehr Maximilian (ME)
Deissenberger Martin (R-TRF)
Kraus Sebastian (R-TRM)
Fasching Markus (S-TRF)
Ettenauer Christoph (S-TRM-ET)
Mitmasser Patrick (G-TRF)
Schön Bianca (G-TRM)
Bartisal Michael (MA2-ET)



Die beiden Gruppen möchten sich hiermit nochmals beim Prüferteam BR Johann Weber, BR Eduard Föhdinger und LM Roland Göls herzlich bedanken.
Ein weiterer Dank gilt OFM Sebastian Kraus welcher alles rund um die Ausbildungsprüfung organisierte.