Donnerstag, 15. November 2012

Dutzende große Abendsegler gerettet

von Markus Fasching

Mail an den Autor

Zuletzt am Freitag, 16. November 2012 geändert.

Bislang 4656x gelesen.

Am 15. November 2012 wurde gegen 14:10 Uhr die Bezirksalarmzentrale Krems um Unterstützung bei einer Tierrettung im Stadtpark gebeten. Der Disponent alarmierte die Hausmannschaft welche sofort ausrückte um sich ein Bild der Lage vor Ort zu verschaffen (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Am Einsatzort warteten bereits ein Zooologe von coop Natura sowie die Leiterin des Tierschutzverein Krems auf das Eintreffen der Feuerwehr.

Im Kremser Stadtpark wurden in den letzten Tagen Baumschnittarbeiten durchgeführt. In einigen der bereits umgeschnittenen Bäumen hatten allerdings Fledermäuse ihre Höhlen gehabt. Dies wurde allerdings erst nach den Schneidearbeiten erkannt. Für zwei Fledermäuse kam bereits jede Hilfe zu spät.

Weitere vier Fledermäuse wurden verletzt aufgefunden. Herr Mag. Pollheimer, der Zooologe von coop Natura, hat sich der vier verletzten Fledermäusen angenommen und wird diese bis zu ihrer vollständigen Genesung betreuen.

Die Fledermäuse sind derzeit in einer Art Winterstarre und verharrten in den Höhlen. Aufgabe der Feuerwehr war es nun, diese ca. 5 Meter langen Baumstämme in ein angrenzendes Augebiet zu transportieren.

(c) Tierschutzverein Krems / Specht(c) Tierschutzverein Krems / Specht(c) Tierschutzverein Krems / Specht(c) Tierschutzverein Krems / Specht

Möglichst schonend wurden diese von den Einsatzkräften verladen und anschliesend in der Au so abgelegt das die Fledermäuse jederzeit in die Nacht fliegen können.

Bei den Fledermäusen handelt es sich um den "großen Abendsegler", eine unter Artenschutz stehende Fledermausart.

Um keine weiteren Tiere zu verletzen wird sich für die weiteren Baumschneidearbeiten der Tierschutzverein Krems mit dem Magistrat Krems noch in Verbindung setzen.

Link zu coop Natura

Link zu Wikipedia - der große Abensegler


Eingesetzte Kräfte:
1 Kommandofahrzeug
1 Wechselladefahrzeug
3 Mann der FF Krems