Sonntag, 11. November 2012

Zwei Personen nach Absturz gerettet

von Gernot Rohrhofer und Manfred Wimmer (Fotos)

Mail an den Autor

Zuletzt am Dienstag, 13. November 2012 geändert.

Bislang 4020x gelesen.

In den Abendstunden des 11. November 2012 meldete ein Anrufer, dass am Steindl zwei Personen über eine Böschung gestürzt sind und sich nicht mehr selbst in Sicherheit bringen konnten. Ob die beiden verletzt waren, war zunächst unklar - der diensthabende Disponent der Bezirksalarmzentrale alarmierte daher die Hauptwache Krems mit Generalalarm (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Am Einsatzort eingetroffen stellte sich heraus, dass es sich um ein älteres Ehepaar handelte, das in unmittelbarer Nähe seiner Wohnung etwa 20 Meter weit über einen Hang gestürzt war. Sowohl der Mann als auch seine Ehefrau standen unter Schock und konnten sich aufgrund des unwegsamen Geländes nicht mehr selbstständig aus ihrer misslichen Lage befreien. Die Kräfte der Feuerwehr Krems entschieden sich daher, beide Personen mit einer Korbschleiftrage und Rettungsleinen zurück auf die Straße zu ziehen und dann zur Erstversogrung dem Roten Kreuz zu übergeben.


Etwa 20 Minuten nach dem Eintreffen am Einsatzort waren beide Personen gerettet und dem Roten Kreuz übergeben. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems konnten somit wieder einrücken und ihre Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzte Kräfte:
Voraus Krems
Tank 1 Krems
Tank 2 Krems
Tank 3 Krems
Rüst Krems
Rotes Kreuz Krems
Polizei Krems

28 Mitglieder der FF Krems
4 Mitglieder des Roten Kreuzes Krems
2 Beamte der Polizeiinspektion Krems