Sonntag, 16. September 2012

Die jüngsten Zillenfahrer erfolgreich in Krems!

von Gerhard Urschler

Mail an den Autor

Zuletzt am Sonntag, 30. September 2012 geändert.

Bislang 3198x gelesen.

Mitte September findet das Abschlusstreffen des NÖ. Zillensports in Krems statt. Wie in den vergangenen Jahren auch waren sensationelle sportliche Leistungen der verschiedenen amtierenden und ehemaligen Landessieger zu sehen - die Show wurde ihnen aber definitiv von den Leistungen der Schüler gestohlen. Hier haben die teilweise erst 12 Jahre alten Mädchen und Burschen gezeigt, dass der Umgang mit Zille und Ruder kein Geheimwissen ist und entzauberten auf der Ruderstrecke sogar manchen der älteren Teilnehmer - Respekt!

Bei einem beachtlichen Starterfeld von 150 Zillenbesatzungen kümmerte sich die 24-köpfige Crew um Daniel Bender um einen reibungslosen Ablauf. Das betont kameradschaftliche Klima ermöglicht einen reibungslosen Bewerb, der durch die hervorragende Disziplin der Teilnehmer getragen wurde. Gemeinsam mit Helfern der Nachbarwehren sowie dem Zillensportverein wurde das organisatorische Umfeld bestritten.

Gedränge bei der AnmeldungDie Schwemmerzille in AktionZeitnehmung und PlatzsprecherAnmeldung und AuswertungKühlung tat not!Organisator und Kommandant - beide in BestlauneBewertung durch den AbschnittssachbearbeiterElektronische Zeitnehmung auf Tausendstel!Sicherheit durch FMD - Defi immer dabei!Die Pokale

Daniel Bender betonte die Ausrichtung des Hojerbewerbes in Richtung Nachwuchsförderung. "Dies ist eine einzigartige Veranstaltung, wo in einer Schülerklasse und in einer Jugendklasse die Zillenfahrer von Morgen Gelegenheit haben, sich einem sportlichen Vergleich zu stellen." In der begehrten Mannschaftswertung ist gar ein Antreten ohne Schülerzillen gar nicht möglich, hier werden die Leistungen von Schüler und der Profis kombiniert abgerechnet. Hier haben Nachwuchsförderer wie die Feuerwehr Mautern die Nase vorne, sie durfte auch den Pokal für die meisten Starter mit nach Hause nehmen. Dieser Fokus des Bewerbes wird in den kommenden Jahren durch entsprechenden Massnahmen noch verstärkt werden!

Wolfgang Schön nahm die Siegerehrung vor, begrüsste dabei neben dem Abgeordneten zum Nationalrat Dir. Ewald Sacher die Bürgermeisterin LABG Ingeborg Rinke, die Gemeinderäte Mag. Schopper und Mag. Mahrer, als Hauptsonsor Dir. BM Ing. Graf, den Schulleiterstellvertreter der Landesfeuerwehrschule BR Markus Bauer, BFKDTSTV BR Reinhard Steyrer und EBR Walter Strasser. Ganz besonders freute er sich aber über das stark gestiegene Teilnehmerfeld in der Schülerklasse.

Eine gelungene Veranstaltung! Das Kommando dankt allen Helfern für den selbstlosen Einsatz! 2013 gibt es ein Wiedersehen in Krems!

Freiwillige Feuerwehr Krems/Donau - Die jüngsten Zillenfahrer erfolgreich in Krems!

In der Mannschaftswertung setzte sich Mautern I knapp vor Oberndorf I durch, Krems am dritten Platz, gefolgt von Oberndorf II, Langenlois und Mautern II.

Die restlichen Ergebnisse finden Sie hier.