Dienstag, 04. September 2012

Bergung eines Milchtransporters

von Markus Fasching & Manfred Wimmer

Mail an den Autor

Zuletzt am Dienstag, 04. September 2012 geändert.

Bislang 4361x gelesen.

In der Mittagszeit des 3. September 2012 forderte die Bezirksalarmzentrale Melk über die Bezirksalarmzentrale Krems die Feuerwehr Maria Laach zur Bergung eines Milchtransporters an. Der Disponent alarmierte die Feuerwehr Maria Laach nach Alarmplan (T1) zur LKW-Bergung (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Schnell war dem örtilchen Einsatzleiter klar, dass er den LKW mit den am Einsatzort vorhandenen Mitteln nicht bergen konnte. Rasch forderte er das Kranfahrzeug der Feuerwehr Krems nach. Nach etwa einer Stunde Anfahrtszeit trafen Kran Krems und Last 3 Krems in Kuffarn ein.


Nachdem sich der LKW Besitzer, der Einsatzleiter sowie der Kranführer abgesprochen hatten ging dann alles Hand in Hand. Mit der Kombination der beiden Seilwinden sowie von Kran Krems gelang es das Fahrzeug abfahrbereit auf die Räder zu stellen. Durch die gute Zusammenarbeit war nach knapp eineinhalb Stunden die Straße wieder einspurig passierbar. Der Milchtransporter wurde mit einem Tieflader im Laufe des späten Nachmittags abtransportiert. .

Bereits nach 3,5 Stunden konnten Kran und Kranbegleit Krems wieder in die Zentrale einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzte Kräfte:
Kran Krems
Kranbegleit Krems
5 Mann der FF Krems

FF Maria Laach
FF Weiten (Bez. Melk)

Polizeiinspektion