Freitag, 08. Juni 2012

Alarmstufe 3 nach Blitzschlag in der Kremser Innenstadt

von Gernot Rohrhofer & Markus Fasching

Mail an den Autor

Zuletzt am Freitag, 08. Juni 2012 geändert.

Bislang 5348x gelesen.

Während eines heftigen Gewitters wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems in den Abendstunden des 8. Juni 2012 zu einem Dachstuhlbrand in der Drinkweldergasse gerufen. Mehrere Anrainer meldeten Rauch und Flammen, welche aus dem Dach eines Einfamilienhauses aufstiegen. Aufgrund dieser Anrufe alarmierten die diensthabenden Disponenten der Bezirksalarmzentrale Krems die Hauptwache Krems sowie die Feuerwachen Stein und Rehberg (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Beim Eintreffen am Einsatzort standen die Einsatzkräfte vor einer fest verschlossenen Eingangstür. Um die Lage im Inneren des Hauses erkunden zu können, musste diese aufgebrochen werden. Rasch war aber klar, dass sich keine Bewohner in dem Haus befanden und der Brand weitestgehend bereits erloschen war. Mit einer Kübelspritze wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt, weitere Glutnester konnten mithilfe der Wärmebildkamera ausgeschlossen werden.


Die aufgebrochene Tür wurde von der Feuerwehr provisorisch verschlossen. Nach etwas mehr als einer Stunde konnten die beteiligten Wachen ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Eingesetzte Kräfte:
4 Tanklöschfahrzeuge
1 Drehleiter
1 Kommandofahrzeug
2 Kleinlöschfahrzeuge
2 Mannschaftstransportfahrzeuge
48 Frauen und Männer der FF Krems

Polizei Krems
Rotes Kreuz Krems