Mittwoch, 6. Juni 2012

Bootsunglück - Fünf Personen aus Donau gerettet

von Christoph Firlinger

Mail an den Autor

Zuletzt am Mittwoch, 6. Juni 2012 geändert.

Bislang 3654x gelesen.

Bei einem Bootsunfall bei Spitz an der Donau sind am Mittwoch, den 6. Juni fünf Menschen verletzt worden.
Gegen 11:45 Uhr langte per Notruf 122 die Meldung über ein gekentertes Boot in der Bezirksalarmzentrale Krems ein. Der Disponent alarmierte umgehend die Feuerwehren Spitz, Oberarnsdorf, Mitterarnsdorf und Dürnstein (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Ein Ruderboot ist gegen eine Rollfähre geprallt und gekentert. Innerhalb weniger Minuten haben die Einsatzkräfte fünf Menschen aus dem kalten Wasser der Donau gerettet.

Eine Bootsinsassin ist bei dem Bootsunglück schwer verletzt worden, sie dürfte mit dem Fuß zwischen das Ruderboot und die Fähre geraten sein und wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 2 ins Krankenhaus Krems geflogen. Die restlichen Schiffbrüchigen waren durch den Sturz in die kalte Donau unterkühlt.

(c) Stamberg News & Pictures www.stamberg.at(c) Stamberg News & Pictures www.stamberg.at(c) Stamberg News & Pictures www.stamberg.at(c) Stamberg News & Pictures www.stamberg.at


Die Feuerwehren übernahmen die Bergung des havarierten Bootes. Gegen 13:15 Uhr konnten die Kameraden wieder in die Feuerwehrhäuser einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.