Samstag, 26. Mai 2012

Kremser Reservisten bei der BF Wien

von Johann Steindl

Mail an den Autor

Zuletzt am Dienstag, 29. Mai 2012 geändert.

Bislang 2556x gelesen.

Diesmal stand die Besichtigung der Berufsfeuerwehr Wien auf dem Programm. Von Krems ging die Fahrt zur Hauptfeuerwache Floridsdorf im 21. Wiener Gemeindebezirk.

Kurz nach 14:00 Uhr traf die 38 köpfige Abordnung aus Krems in Wien ein. Nach der Begrüßung folgte ein Grundlegender Überblick über das Feuerwehrwesen in der Bundeshauptstadt. Neben dem Einsatzdienst zählen Reparatur, Service und Wartung der Fahrzeuge, Aggregate und Maschinen der Feuerwehr zu den Aufgaben der Wache Floridsdorf. Weiters werden dort Schulungen, Ausbildung im Branddienst, Atemschutz (in der Atemschutzübungsstrecke), Körperschutz und Leistungstests durchgeführt. Zugeordnet zur Hauptfeuerwache "Floridsdorf" sind die Nebenwachen Am Spitz und Strebersdorf sowie die Freiwillige Feuerwehr Süßenbrunn. Rund um die Uhr leisten 45 Kameraden auf der Wache ihren Dienst. Werktags sind noch zusätzlich 20 Bedienstete im Werkstättenbetrieb tätig.

Brandrat Johann Steindl, Abschnittsbrandinspektor Franz Seif und Verwaltungsinspektor Christian Pachschwöll bedankten sich namens der Reservisten des Abschnittes Krems – Stadt bei den Verantwortlichen der Berufsfeuerwehr Wien für die Organisation und die Einblicke in den Dienstbetrieb der Berufsfeuerwehr.
Nach dem dreistündigen Wienaufenthalt ging es wieder Richtung Heimat. Der informative und anstrengende Ausflug fand im Feuerwehrhaus Hollenburg seinen Abschluss. Hier wurden die Teilnehmer vom Versorgungsdienst bewirtet.


Das Abschnittsfeuerwehrkommando Krems – Stadt möchte sich nochmals bei der Berufsfeuerwehr Wien – Hauptfeuerwache Floridsdorf – für die freundschaftliche Aufnahme und die professionelle Führung auf das allerherzlichste bedanken.